Wie schreibe ich einen Lebenslauf?

Egal ob Bewerbung für Studium, Ausbildung, Praktikum oder (neuen) Job – den meisten Menschen stellt sich somit mindestens einmal im Leben die Frage „Wie schreibe ich einen Lebenslauf?“. Für die meisten Personalverantwortlichen ist der Lebenslauf der wichtigste Teil der Bewerbung. Der Lebenslauf sollte die Eignung für die ausgeschriebene Position verdeutlichen. Ausbildung, Qualifikationen, Berufserfahrung und Erfolge. Daher sollte man diese Informationen zu einem aussagekräftigen Profil in einem Lebenslauf zusammenzustellen.

Der Lebenslauf sollte eine klare Struktur aufweisen. Auf Deckblätter und Inhaltsverzeichnisse sollte auch verzichtet werden. Keep it short and simple. Der Personalverantwortliche sollte einen Lebenslauf möglichst schnell überfliegen und erfassen können.

Und wie schreibt man nun einen Lebenslauf? Dieser Artikel gibt Unterstützung beim grundsätzlichen Vorgehen und weitere Tipps für einen gelungenen Eindruck beim Personaler.

Bevor man beginnt

Vor dem eigentlichen Schreiben eines Lebenslaufes ist es ratsam alle relevanten Dokumente, wie Schulzeugnisse, Praktikums- oder Arbeitszeugnisse, aber auch Zertifikate von Qualifikationen und Weiterbildungen, zu sammeln. Das spart schon mal Zeit bevor man alles währenddessen zusammensuchen muss. Wann war ich nochmal bei der XY Gmbh? Wann genau war mein Uniabschluss? All diese Fragen können Sie so vorher schon beantworten. Auch hilft es die Dokumente in eine chronologische Reihenfolge zu bringen, sodass Sie diese quasi 1 zu 1 in einen tabellarischen Lebenslauf überführen können.

Zusätzlich ist es hilfreich alle Informationen, die Sie zur gewünschten Stelle und zum potentiellen Arbeitgeber finden können, zusammentragen. Zu welchen Punkten können Sie bereits Arbeitserfahrung vorweisen? Diese sollten Sie in Ihrem Lebenslauf später hervorheben. Identifizieren Sie Muss- und Kann-Qualifikationen in der Stellenbeschreibung und suchen Sie wichtige Keywords, die übernehmen können. Darüber hinaus lohnt auch immer ein Blick in die Social Media Kanälen und auf die Webseite des Unternehmens.

Diese gesammelten Informationen sind wichtig, wenn Sie einen Lebenslauf schreiben. Personaler merken schnell, ob Sie einen Standard Lebenslauf erhalten haben oder ob Sie auf die Stellenausschreibung und das Unternehmen eingegangen sind.

Den Lebenslauf schreiben

Der tabellarische Lebenslauf ist heutzutage nach wie vor die populärste Form des Lebenslaufes. Hierbei werden alle Tätigkeiten und Qualifikationen in einer Tabelle aufgeführt. Oben beginnt man meistens mit persönlichen Informationen wie Name, Geburtstag und Kontaktdaten. Darunter steht in der linken Spalte der Zeitraum, rechts wird die Tätigkeit eingetragen. Tätigkeiten fasst man unter Rubriken wie Berufserfahrung, Ausbildung oder Weiterbildung zusammen. Außer als Schüler kann man bei der Schulbildung z.B. auf die Angabe der Grundschule verzichten. Weniger ist mehr und da wir in Deutschland Schulpflicht haben, ist es klar, dass man in der Grundschule war.

Alle Tätigkeiten werden in chronologischer Reihenfolge aufgeführt. Die zuletzt ausgeübte Tätigkeit steht oben. Arbeiten Sie besonders sorgfältig, um Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden. Nehmen Sie sich Zeit für Ihren Lebenslauf. Er entscheidet über Ihre Zukunft und dafür sollte immer genügend Zeit da sein. Auch wenn Sie Ihren Lebenslauf schon mehrfach gesehen und gelesen haben, lohnt auch nochmal ein Blick eines Freundes oder Experten. Lassen Sie Ihren Lebenslauf kostenfrei von mir prüfen!

Folgende Elemente gehören in den Lebenslauf

  • Foto: professionelles Farbfoto (Passformat)
  • Persönliche Daten: Name, Adresse, Telefon/Handy, E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum
  • Schulausbildung (oder Schul- und Berufsausbildung)
  • Zivil-, Wehrdienst oder Ähnliches
  • Ausbildung: Uniabschluss, Berufsausbildung, Weiterbildungen
  • Berufserfahrung, Praktika
  • PC-Kenntnisse
  • Sprachkenntnisse
  • Sonstiges: Hobbys, Engagement

Tätigkeitsbeschreibungen zu Berufserfahrung, Praktika oder ähnlichem im Lebenslauf können in knappen Stichpunkten eingefügt werden.

Tipps

Achten Sie darauf, dass Ihre gesamte Bewerbung über ein einheitliches Design verfügt. Anschreiben und Lebenslauf sollten in der gleichen Schriftart- und -größe geschrieben werden. Achten Sie auch auf die einheitliche Schreibweise von Zeitangaben. Kopien von Zeugnissen, Teilnahmebescheinigungen und Zertifikaten gehören ebenso in eine Bewerbung. Bei einer E-Mail Bewerbung sollten Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse in einem PDF-Dokument zusammengefügt versendet werden. Dafür gibt es auch Online Tools wie https://smallpdf.com/de/pdfs-zusammenfuegen. Neben dem gängigen tabellarischen Lebenslauf gibt es gerade in der Kreativbranche auch zunehmend Design Lebensläufe.

Grundsätzlich hilft es, sich in die Situation des Personaler zu versetzen. Diese haben meist wenig Zeit und überfliegen die Lebensläufe nur. Wenn man einen Lebenslauf schreibt, sollte man dies im Hinterkopf beachten. Eine übersichtliche Gliederung des Lebenslaufes und die Angabe der wichtigsten, stellen-relevanten Positionen ist dabei das A und O.

Lebenslauf

Keine Lust auf Lebenslauf schreiben?

Kein Problem. Ich helfe Ihnen gerne. Kontaktieren Sie mich unverbindlich und ich übernehme das Schreiben für Sie.

Angebot anfordern